Piper Heidsieck Abfüllanlage der Firma Piper Hiedsieck in Reims. Besuch in Frankreich (Université de Reims).
  • Ein Bericht von zwei unserer Studierenden aus Clemson/USA

    von Prof. Dipl.-Ing. Stefan Junge 17. September 2015
    eye1

    Frau Holzhauer ist im Rahmen ihrer Masterarbeit der Verpackungstechnik an der Clemson University und bearbeitet dort ein eigenes Forschungsprojekt. Ziel dieses Projekts ist es, eine neuartige Untersuchungsmethode zu entwickeln, mit der das Einkaufsverhalten analysiert werden kann. Zu diesem Zweck werden biometrische Untersuchungsmethoden wie Eye Tracking (siehe Foto) und Facial Coding (siehe eye2nachstehenden Screenshot) eingesetzt. Auf beiden Bildern sind Personen während des Einkaufens dargestellt. Mit dem Eye Tracking wird erfasst, welches Produkt sich die Testperson zu einem bestimmten Moment anschaut. Mit dem Facial Coding wird analysiert, welche Gefühle die Testperson zu einem bestimmten Zeitpunkt hat. Die Kombination beider Untersuchungsmethoden lässt darauf schließen, welche Gefühle eine Testperson hat, wenn sie sich ein bestimmtes Produkt anschaut. Daraus lässt sich schlussfolgern, wie die Produkte im Supermarkt wahrgenommen werden, um daraus Erkenntnisse für die Optimierung von Verpackungen und von Marketingstrategien zu ziehen. Frau Holzhauer wird die von ihr entwickelte Untersuchungsmethode auf dem Messestand der Clemson University im Rahmen der PackExpo in Las Vegas im September 2015 vorstellen.

    Frau Rebettge verbringt im Rahmen ihres Fulbright-Stipendiums zwei Semester im Verpackungstechnik Masterstudiengang der Clemson University. Zur Einstimmung auf die Arbeit im Verpackungsdesign-Labor arbeitet sie sich derzeit in die Konstruktionssoftware ArtiosCAD sowie in die Grafikdesign-Software Adobe Illustrator ein. Bis Ende September wird Frau Rebettge das Team der Clemson University in der Vorbereitung und am Messestand der PackExpo in Las Vegas unterstützen. Zudem ist sie Mitglied im Wasserski-Club der Universität und kann so in ihrer Freizeit das sonnige Klima und die Seenlandschaften in South Carolina genießen.

    Clemson-Beuth